Dr. Schmitz & Partner – Hauspostille - Schlaglichter aus dem Leben der Berliner Strafverteidiger und Berichtenswertes aus Sicht eines Anwaltes

Wetten?

Abraham Solomon Waiting for the verdictAm 19. März 2013, 10.00 Uhr, wird der Zweite Senat des Bundesverfassungsgerichts

im Sitzungssaal des Bundesverfassungsgerichts,
Amtssitz „Waldstadt“,
Rintheimer Querallee 11, 76131 Karlsruhe

sein Urteil in Sachen „Absprachen im Strafprozess“ verkünden.

Kaum ein Thema hat auch die Strafverteidiger in den letzten Jahren derart beschäftigt. Schon die Verhandlungsgliederung des Gerichtes für die Mündliche Verhandlung am 07.11.2012 liest sich für den Strafrechtler wie ein Krimi.

Nachstehend die Umfrage. Wer die richtige(n) Antwort(en) per eMail einreicht[1], nimmt an der Verlosung der neuesten Auflage des Meyer-Goßner teil, hierfür einen herzlichen Dank an SOLON Buch Service.

Für die Meinungsbildung bitten wir aber auf jeden Fall um Beteiligung an der Umfrage, die keinen Einfluß auf die Verlosung hat.

Das BVerfG wird am 19. März 2013 um 10h verkünden, daß derzeit die Verfahrensabsprachen im Strafprozeß

  • mit dem Schuldprinzip nicht zu vereinbaren sind. (24%, 11 Votes)
  • die Neutralität des Gerichts unzulässig gefährden. (18%, 8 Votes)
  • gegen die Unschuldsvermutung verstoßen. (18%, 8 Votes)
  • gegen die Selbstbelastungsfreiheit verstoßen (24%, 11 Votes)
  • gegen die Grundsätze des Fairen Verfahrens verstoßen. (24%, 11 Votes)
  • gegen den Gleichheitssatz verstoßen (20%, 9 Votes)
  • rechtskräftig abgeschlossene Verfahren wieder zu eröffnen sind. (13%, 6 Votes)
  • verfassungskonform sind. (20%, 9 Votes)
  • verfassungskonform ausgelegt werden können. (49%, 22 Votes)
  • bis zu einer Neuregelung des Gesetzgebers nach den Maßgaben des Gerichtes weiter angewandt werden können. (42%, 19 Votes)

Total Voters: 45

Loading ... Loading ...

Das Photo (© Matt Minetzke) gibt das Bild des britischen Malers Abraham Salomon „Waiting for the verdict“, 1859, wieder. Wer genau durch die halb geöffnete Tür späht (ein Klick auf das Bild vergrößert es), bemerkt hoch erhoben eine Person in roter Robe. Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind wie immer rein zufällig.

  1. [1]Die eMail mit den richtigen Antworten muß bei uns vor 2013-03-19-10:00h auf dem Server eingegangen sein. Die Verlosung erfolgt unter Ausschluß des Rechtsweges unter den richtigen Einsendern.

Kategorie: Allgemein,Justiz,Strafprozeßrecht,Strafrecht Geschrieben: Donnerstag, 28.02.2013 um 13:29 von | Comments (0)

| Anmelden | Trackback | RSS Kommentar

Noch kein Kommentar

XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>