Dr. Schmitz & Partner – Hauspostille - Schlaglichter aus dem Leben der Berliner Strafverteidiger und Berichtenswertes aus Sicht eines Anwaltes

Noch 363 Tage bis zum Neuen Jahrzent

Überall hört und liest man vom angebrochenen Neuen Jahrzent. Selbst die FAZ schrieb:

Mit spektakulären Feuerwerken und riesigen Freiluft-Partys haben Millionen Menschen auf der ganzen Welt das neue Jahrzehnt eingeläutet.
Quelle:FAZ.net 01.01.2010

und löste damit wieder die alte Diskussion aus. Das Ganze hängt an der Frage, ob man bei „null“ anfängt zu zählen oder bei „eins“. Gab es ein Jahr „Null“ nach Christi Geburt? Macht man den ersten Schritt oder den Nullten?

Gab es die Monate 01-12 des Nullten Jahres, gefolgt durch die Monate 01-12 des Ersten Jahres?

Einen meiner Lieblingsfilme umtiteln?

Update 04.01.2010
In der bereits oben verlinkten Diskussion bringt Chi Tamago ein schönes Beispiel:

Wen es unter meinen Bekannten zu dieser Discussion kommt, hole ich einen Zollstock, zeige den und frage, wo ist der Zentimeter „0“. Es gibt kein Zentimeter „0“, ebenso gibt es kein Jahr „0“.

Update 05.03.2010 Eigenartiger Weise eine der häufigst aufgerufenen Seiten. Aufgrund zahlreicher Hinweise auch noch die Links zur Wikipedia. Nicht, daß die Artikel dort besonderes Gewicht hätten, aber offensichtlich besondere Reputation:

  • Beitrag zur Definition „Jahrzehnt
  • Das Jahr Null: eine Darstellung der Problematik des Beginns der Zeitrechnungen

    Das Jahr 1 vor Christi Geburt endet am 31. Dezember (1 v. Chr.), am nächsten Tag, dem 1. Januar, beginnt das Jahr 1 nach Christi Geburt (1 n. Chr.).

Grund zur Freude: Nur 300 Tage bis zum Ende des ersten Jahrzents des neuen Jahrtausends

Kategorie: Allgemein Geschrieben: Samstag, 02.01.2010 um 13:01 von | Comments (5)

| Anmelden | Trackback | RSS Kommentar

5 Kommentare

  1. Reaktion von Tom:

    Bidde schöön:

    0 bis infinitesimal kurz vor 1 = 1. Jahr
    1 bis infinitesimal kurz vor 2 = 2. Jahr
    2 bis infinitesimal kurz vor 3 = 3. Jahr
    3 bis infinitesimal kurz vor 4 = 4. Jahr
    4 bis infinitesimal kurz vor 5 = 5. Jahr
    5 bis infinitesimal kurz vor 6 = 6. Jahr
    6 bis infinitesimal kurz vor 7 = 7. Jahr
    7 bis infinitesimal kurz vor 8 = 8. Jahr
    8 bis infinitesimal kurz vor 9 = 9. Jahr
    9 bis infinitesimal kurz vor 10 = 10. Jahr

    Ein infinitesimaler Augenblick später ab 01.01.2010 um 00:00 Uhr 00,00 Sekunden beginnt das Jahr 2011. Es sei denn, die gesetzliche Grundlage ändert sich (gnihihi)

    Gutes Neues Jahr!
    Tom

    4. Januar 2010 @ 16:43
  2. Reaktion von Tom:

    Uah, Korrektur. Soll heißen:

    „… beginnt das 11. Jahr (also 2010). Es sei denn …“

    4. Januar 2010 @ 16:45
  3. Reaktion von Ben:

    Die Notwendigkeit der Korrektur verrät Sie! 🙂

    Es bleibt eine Frage der Definition. Sie beginnen mit „0“ zu zählen, andere mit „1“. SIehe Chi Tamago im obigen Update.

    Mit anderen Worten: 1 bis infinitesimal kurz vor 2 = 1. Jahr

    Ich armer Hirsch habe extra bei Wikipedia nachgeschaut:

    In der Mathematik ist eine positive Infinitesimalzahl ein Objekt, welches bezüglich der Ordnung der reellen Zahlen größer ist als Null, aber kleiner als jede noch so kleine positive reelle Zahl.

    Da wir nun ‚mal alle mit reellen Zahlen zählen 😉

    Und gesetzliche Grundlage? Sie meinen die Fristberechnungen im BGB? Die geben dafür auch nichts her.

    4. Januar 2010 @ 17:04
  4. Reaktion von Ben:

    Drei hab ich noch!

    1. Sie legen zehn Karten auf den Tisch! Sie fangen an mit der …
    2. Sie haben zehn Tage Urlaub,

      1 bis infinitesimal kurz vor 2 = 2. Urlaubstag

    Ich komm ganz durcheinander …:-)

    4. Januar 2010 @ 17:19
  5. Pingback from Anonyme Sachspende | Dr. Schmitz & Partner – intern:

    […] Das Buch eines Anwaltes aus Überzeugung, engagiert, pathetisch und idealisiert. Ein Lehrbuch für junge und alte Anwälte mit herrlichen Schnurren aus dem Anwaltsalltag Italiens Anfang des 20. Jahrhunderts. […]

    26. Februar 2010 @ 10:23
XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>