Dr. Schmitz & Partner – Hauspostille - Schlaglichter aus dem Leben der Berliner Strafverteidiger und Berichtenswertes aus Sicht eines Anwaltes

Migrantenschreck

Warnung:

Sie könnten mehr als erschreckt werden, vielleicht den Knast von innen kennen lernen, sicherlich lernen Sie einen Staatsanwalt und einen Strafrichter kennen.

Migrantenschreck® und – die schrecken vor nichts zurück – Antifaschreck werden der Zielgruppe entsprechend beworben:

Wurde Ihnen auch schon einmal Ihr Auto angezündet? Wurden Sie schon in der Fußgängerzone von ungewaschenen und rotzfrechen Antifanten belästigt oder wollte man Ihnen gar einen Teil Ihres sauer verdienten Geldes abringen? Werden Sie öffentlich in den Dreck gezogen, weil Ihre Meinung nicht systemkonform genug ist? Lassen Sie sich dererlei Frechheiten nicht länger bieten! Machen Sie Ihrem Ärger Luft und nutzen Sie den Antifaschreck AS125 als Meinungsverstärker. Der Antifaschreck AS125 überzeugt mit unglaublichen 125 Joule Mündungsenergie und seiner auffällig maskulinen Optik. Was immer Sie auch vorhaben, dieses Qualitätsprodukt unterstützt Sie voll und ganz. Lieferumfang: Antifaschreck AS125, 25 Schuss Munition, 25 Hartgummigeschosse
Quelle:www.migrangtenschreck.ru

Nun muß man die Waffen ja nicht als Meinungsverstärker nutzen, man kann auch mit ihnen spielen.

Da aber ist der Gesetzgeber davor. Mit ganz üblen Strafdrohungen. Mehr davon auf dem Blog Deutsches Waffenrecht

Die Einfuhr, der Erwerb und der Besitz, erst recht das Führen der Waffen ist streng verboten. Es sei denn, Sie besitzen dafür eine Erlaubnis. Und der Kleine Waffenschein erlaubt diese Waffen nicht.

Wenn Sie so ein Ding gekauft haben, brauchen Sie einen Verteidiger. Schnell!

Kategorie: Waffenrecht Geschrieben: Freitag, 09.12.2016 um 14:21 von | Comments (2)

| Anmelden | Trackback | RSS Kommentar

2 Kommentare

  1. Reaktion von Miraculix:

    Die Käufer sind der Staatsanwaltschaft namentlich bekannt.
    Wer so ein Teil hat muss jetzt wirklich sofort etwas tun!

    9. Dezember 2016 @ 15:30
  2. Reaktion von W. Zwar:

    Hallo, Die Drahtzieher finden und einzubuchten ist wohl zu schwer. Da werden die Kleinen, die ja alle Gesetze kennen müssen zur Verantwortung gezogen! Genauso wie beim Asylantenproblem, Man liefert noch die Waffen dafür, dass die Bürger in Syrien hier her kommen! Wie blöd muss man sein den ganzen Quatsch zu glauben? Damit die Waffenlobby reich wird tut die Regierung alles, sie nimmt sogar das ganze Drumherum in puncto Asylanten ich kauf, anstatt endlich mal dort anzufangen wo es nötig ist! Wäre ja für den Staat preiswert, aber mit den Waffenbossen will sich wie auch auf dieser Seite niemand anlegen.
    Ich habe beim Innenministerium angefragt, wieso es z.B. die grauenhafte Webseite immer noch gibt:https://deutscher-freiheitskampf.com/ – Das interessiert keinen Menschen!. Man geht lieber gegen die vor, die sich dort ihre Infos holen. Da wird so ein Haufen Geld verpulvert für die angeblich Bekämpfung. Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass diese ganzen Leute durch die Regierung g… (das darf ich nicht sagen, ohne mich strafbar zu machen. Denn so weit geht die Meinungsfreiheit dann doch nicht. Eben fast so, wie die gelernten DDR-Bürger es auch schon kannten…..

    Bin mal gespannt, wie lange das hier drin steht und wann es an der Tür klingelt….

    1. Februar 2017 @ 20:48
XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>