Dr. Schmitz & Partner – Hauspostille - Schlaglichter aus dem Leben der Berliner Strafverteidiger und Berichtenswertes aus Sicht eines Anwaltes

Kammerverammlung Berlin 2010

Knapp 13.000 Berliner Rechtsanwälte erhielten vor Wochen im DIN A 4-Umschlag die Unterlagen für die diesjährige Kammerversammlung.

Die Zahl der über die „Zwangsmitgliedschaft“ und die Beiträge lamentierenden Kollegen ist Legion. Heute ist u.a. die Herabsetzung der Beiträge auf der Tagesordnung.

Ich schätze keine 300 Teilnehmer.

Ja, wo sind sie denn?

Kategorie: Allgemein Geschrieben: Mittwoch, 03.03.2010 um 15:40 von | Comments (1)

| Anmelden | Trackback | RSS Kommentar

Ein Kommentar

  1. Reaktion von Carsten R. Hoenig:

    Wenn man den 13.000 Kollegen diese Unterlagen auf elektronischem Wege hätte zukommen lassen, hätte man die Beiträge noch ein Stückchen mehr senken können.

    Und wenn Du das nächste Mal wieder zur (Wieder-)Wahl stehst, folge ich der Ladung auch.

    (Kommt man da eigentlich auch mitohne Schlips rein?)

    3. März 2010 @ 18:47
XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>