Dr. Schmitz & Partner – Hauspostille - Schlaglichter aus dem Leben der Berliner Strafverteidiger und Berichtenswertes aus Sicht eines Anwaltes

Hausausweise Moabit

Auf meine Fragen ist die Antwort gekommen:

  • Die Hausausweise werden Montag bis Freitag in der Zeit von 09:30h bis 14:30h in Raum 216 ausgestellt.
  • Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich
  • Gegen Vorlage des alten Hausausweises und eines gültigen Personalausweises (die trauen ihrem eigenen Ausweis nicht 🙂 wird umgehend der neue Ausweis ausgestellt
  • Bei Neuausstellung muß neben dem gültigen Personalausweis das Original der Zulassungsurkunde vorgelegt werden
  • Der alte Hausausweis bleibt bis auf weiteres gültig
  • Das Amtsgericht wird von der Rechtsanwaltskammer in Schriftform über die nicht mehr bestehenden Zulassungen informiert, ein Austausch auf elektronischem Weg findet nicht statt

Da wird mit riesigem Aufwand ein Signaturgesetz durchgepeitscht, Anwälte lassen sich Signaturkarten mit Berufsattribut von der Bundesrechtsanwalts– und Bundenotarkammer ausstellen. Die Kammern müssen dafür sorgen, daß pfeilschnell die Beendigung der Zulassung dem Zertifikatsdienst mitgeteilt wird. Bei Verwendung der Karte kann online geprüft werden, ob das Berufsattribut noch besteht oder nicht. Über die qualifizierte Signatur können wirksam Klagen über Millionenbeträge beim Gericht eingereicht werden.

Und dann gibt es noch das bundesweite Anwaltsverzeichnis, das online abgefragt werden kann: Rechtsanwaltsregister

Die Verwaltung des Amtsgerichtes Tiergarten führt ein neues Ausweissystem ein. Schade, daß es den Anwaltsausweis der Bundesrechtsanwaltskammer nicht lesen kann. Hoffentlich erfolgen bei Erfassen der schriftlich übermittelten Daten im System nicht zu viele Fehler.

Kategorie: Allgemein Geschrieben: Donnerstag, 15.10.2009 um 12:28 von | Comments (3)

| Anmelden | Trackback | RSS Kommentar

3 Kommentare

  1. Reaktion von dpms:

    Zu Recht trauen die ihren eigenen Ausweisen nicht.

    2002 war ich neu in Berlin und habe mich hin und wieder in „Moabit“ aufgehalten. Im Anwaltszimmer lernte ich einen Winkeladvokaten kennen, der mich vor seine dreckige Karre spannen wollte. Der führte jedenfalls nichts Gutes im Schilde, sagte mir mein Gefühl.

    Woraus ich hinaus will, ist, dass ich mit Hilfe dieses Anwalts, der im Zimmer, wo die Ausweise ausstellen, für mich sprach und so erreichte, dass mir ein Besucherausweis ausgestellt wurde, obwohl ich zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht als Rechtsanwalt zugelassen war.

    Leider habe ich diesen legendären Ausweis verloren.

    15. Oktober 2009 @ 14:00
  2. Reaktion von AH:

    Eins verstehe ich nicht: Reicht denn der normale Anwaltsausweis der Kammer nicht aus, ohne Leibesvisitation hineinzukommen?

    16. Oktober 2009 @ 12:31
  3. Reaktion von Ronny:

    @AH: Nein, der normale Ausweis interessiert die nicht. Wenn du Pech hast, darfst du ohne Hausausweis am Eingang auch noch dein Notebook abgeben.

    16. Oktober 2009 @ 17:29
XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>