Dr. Schmitz & Partner – Hauspostille - Schlaglichter aus dem Leben der Berliner Strafverteidiger und Berichtenswertes aus Sicht eines Anwaltes

Gedanken für die neue Woche 5

„So viel Teil an der Macht, als genug ist, gab ich dem Volke,
nahm an Berechtigung ihm nichts, noch gewährt‘ ich zu viel.
Für die Gewaltigen auch und die reicher Begüterten sorgt‘ ich,
dass man ihr Ansehen nicht schädige wider Gebühr.
Also stand ich mit mächtigem Schild und schützte sie beide,
doch vor beiden zugleich schützt‘ ich das heilige Recht.[1]

  1. [1] Solon, * wohl um 640 v. Chr. in Athen; † vermutlich um 560 v. Chr. Zitiert nach Wikipedia

Kategorie: Allgemein Geschrieben: Montag, 15.10.2012 um 09:02 von | Comments (2)

| Anmelden | Trackback | RSS Kommentar

2 Kommentare

  1. Reaktion von Mollnau:

    Die für Solons Timokratie geltenden Anstrengungen, das heilige Recht vor allen Bürgern Athens gleichermaßen zu schützen sind jedoch nichts im Vergleich zu den Mühen, das Recht in einer Demokratie vor der Dummheit und Ignoranz der Herrschenden zu bewahren.

    17. Oktober 2012 @ 08:42
  2. Reaktion von RA Jede:

    Ochlokratie

    17. Oktober 2012 @ 10:15
XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>