Dr. Schmitz & Partner – Hauspostille - Schlaglichter aus dem Leben der Berliner Strafverteidiger und Berichtenswertes aus Sicht eines Anwaltes

Es weihnachtet – Chanukka Tag 1

Der Weihnachtsmann war bisher fleißig und hat uns kurz vor Weihnachten Geschenke der Mandanten und Staatsanwaltschaften beschert.

Wir wünschen Ihnen ein paar müßige Stunden vor dem Fest!

Heute ist nach dem jüdischen Kalender der Chanukka-Tag 1, die Kinder erhalten Chanukka-Geld.

An Chanukka feiert man den wundersamen Sieg der Makkabäer über die syrisch-griechischen Armeen. Als das jüdische Volk den Heiligen Tempel in Jerusalem zurückeroberte, fanden sie ein kleines Gefäß mit gerade mal genug Öl, um die Menorah einen Tag lang zu entzünden. Wundersamer Weise brannte das Öl ganze acht Tage lang.

Um diesem Wunder zu gedenken, entzünden Juden weltweit (oder würden es gerne) die acht Tage von Chanukka hindurch die Menorah (Chanukkia – acht Leuchter) und stellen sie an den Eingang oder ins Fenster, damit Vorübergehende Anteil am Licht der Menorah haben können.

Frohes Chanukka!

Kategorie: Allgemein Geschrieben: Mittwoch, 21.12.2011 um 18:23 von | Comments (2)

| Anmelden | Trackback | RSS Kommentar

2 Kommentare

  1. Reaktion von RA Stühler-Walter:

    Chanukkah sameach

    21. Dezember 2011 @ 21:31
  2. Reaktion von RA Jede:

    Gerade wurde ich gefragt, ob ich nicht zählen könne, es seien 9 Lichter.

    Das neunte Licht, grundsätzlich von den anderen etwas separiert, ist das Shamash, das Licht, das zum Anzünden verwandt wird. Denn die anderen Lichter dürfen nicht verwandt werden.

    Die sonst verwendete Menorah hat sieben Leuchten, beschrieben im 2. Buch Mose 25,31-40

    22. Dezember 2011 @ 09:59
XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>